Romantik pur: Eine Hochzeitsbank mit Gravur schenken

Toaster, Eierkocher und Silberbesteck sind out, doch was soll man dann zur Hochzeit schenken? Auch wenn natürlich ein Gutschein oder Geldgeschenk immer eine passende und unverfängliche Lösung ist, so möchten die meisten doch lieber etwas Persönliches und Einzigartiges schenken. Wie wäre es mit einer Hochzeitsbank?

Meist ist der Start in die Ehe für Braut und Bräutigam heutzutage nicht mehr der Start eines gemeinsamen Haushaltes, so dass Haushaltsartikel oder auch Dekoartikel schon ausreichend vorhanden sind. Unser Tipp: Schenken Sie zum neuen Ehestand einen neuen Ehesitz – besser gesagt, eine Sitzbank!

Eine hübsche kleine Holzbank, die es passenderweise im Handel auch als Zweisitzer gibt, verwandelt sich durch eine kleine Gravurtafel in eine romantische Hochzeitsbank. Sie können ein fertiges Modell erwerben oder auch im Möbelgeschäft eine schlichte Naturholzbank erwerben und selbst streichen.

Beim Grafiker oder vielleicht auch beim Schlüsseldienst im Supermarkt lassen sich kleine Gravurtafeln mit den Namen der Brautleute und dem Hochzeitsdatum in Auftrag geben. Und wer seinen eigenen Handwerkskünsten nicht genügend vertraut, der wendet sich an den Schreiner seines Vertrauens und lässt ein Prachtexemplar von Hochzeitsbank anfertigen, das die Brautleute noch in vielen Jahren im Garten oder auf der Terrasse hegen und pflegen wird. pm

1 Kommentar

  1. Das ist doch mal eine kreative Idee! Ein dauerhaftes Geschenk zum gemeinsamen Verweilen, Erinnern, Zusammenrücken – super, werde ich mir merken! Vielen Dank für den Tipp <3

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*