Außergewöhnliche Geschenkidee ‚pimp your furniture‘: Alte Möbel in neuem Glanz

© brockunst.ch

„Aufmöbeln: Notizschuh, Spielstuhl und ähnliche Recycling Möbel entstehen bei Brockunst“ Nicht jedes alte Möbelstück ist zwangsläufig eine Antiquität, wie ein Blick auf den Speicher oder in den Keller beweist. Dort stapeln sich in die Jahre gekommene Schränke, wackelige Stühle oder alter Hausrat, mit dem niemand mehr etwas anzufangen weiß. Was tun mit den Möbeln, an denen der Zahn der Zeit allzu deutlich genagt hat und die einfach nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen. Ab auf den Sperrmüll damit? Das wäre schade. Aufmöbeln zum Geschenk ist besser. Oft hängen Erinnerungen an diesen Möbeln, die man nicht so einfach entsorgen möchte.

Aus alt mach neu – und völlig anders: pimp your chair

Für die Künstlerin Judith Behr gibt es keine „alten Möbel“ – nur Möbel, die ihre besten Tage hinter sich haben und die nun grundüberholt und einem völlig neuen Dasein zugeführt werden. Aus dem alten Kinderstühlchen wird ein außergewöhnlicher Spielstuhl mit Mehrfachfunktion. Multifunktionale Recycling Möbel fürs Kinderzimmer also.

Alte Holz-Schuhleisten verwandeln sich in einen praktischen Notizschuh. Und der schäbige Holzstuhl – wie er auf so vielen Dachböden verstaubt – übernimmt dank raffiniert eingefügter Querstreben und integrierter Kleiderbügel die Rolle eines Ordnungswunders und heißt fortan: Kleiderstuhl. Ob komplette Rundumerneuerung oder punktuelle Auffrischung: Die Möbel, die Judith Behr von Brockunst in den Händen hatte, möchte niemand mehr auf dem Speicher verstecken.

Wer Spaß hat am Aufmöbeln findet auch bei Siebensachen und bei Land der Erfinder interessante Hinweise.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*